Aktuell

 

C. Giron-Panel/ A.-M. Goulet (Hg.), La musique à Rome au XVIIe siècle : études et perspectives de recherche, Rom 2012.

 

Britta Kägler

Britta Kägler studierte Geschichte, Germanistik, Politikwissenschaften und Philosophie in Eichstätt, Washington D. C. und München. Schwerpunkte setzte sie bereits während des Studiums in der Hof- und Adelsgeschichte sowie der europäischen Wissenschaftsgeschichte. Sie schloss das Studium mit den akademischen Graden Magister Artium und Staatsexamen ab und wurde im Februar 2009 mit einer Arbeit über die Frauen am Münchner Hof promoviert. Ab 2007 war Britta Kägler wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bayerische Geschichte und Vergleichende Geschichte mit besonderer Berücksichtigung der Neuzeit an der Ludwig-Maximilians-Universität München. In der universitären Lehre vertrat sie dabei sowohl die Epoche der Frühen Neuzeit, als auch das Mittelalter. Epochenübergreifende Forschungsschwerpunkte sind neben den bereits genannten Forschungsfeldern Kulturgeschichte der Neuzeit mit besonderem Interesse an sozialen und kulturellen Transfers zwischen Süddeutschland und Italien sowie Religionsgeschichte. Sie richtete mehrere Studientage aus, organisierte Studienexkursionen für Doktoranden nach Paris, Rom und Brüssel und arbeitete an einer Reihe von Ausstellungs- und Publikationsprojekten mit.

 

E-Mail: kaegler(at)musici.eu

 

 




Publikationen

1. Monographie

Frauen am Münchener Hof (1651-1756) (coll. « Münchener Historische Studien », vol. 18.), München, Laßleben, 2011 

 


2. Herausgeberschaft

Die letzten und die ersten Tage. Kriegsende und Besatzungszeit in Bad Aibling, Traunstein und Vaterstetten, hrsg. in Zusammenarbeit mit Bettina Scherbaum und Ferdinand Kramer, St. Ottilien, EOS, 2009 

 


3. Artikel

« Vernetzte Eliten: Amt, Familie und sozialer Status am Münchner Hof (1650-1750)  », in: Blätter für deutsche Landesgeschichte  145/146 (2009/10), S. 397-428

« Sage mir, wie du heißt ... Spätantik-frühmittelalterliche Eliten in den Schriftquellen. Das Beispiel der frühen Agilolfinger », in: Von Raetien und Noricum zum frühmittelalterlichen Baiern, hrsg. von Hubert Fehr, Irmtraut Heitmeier, St. Ottilien, EOS, 2012, S. 173-186

« Korrespondenz trotz Entfremdung. Die Formelhaftigkeit frühneuzeitlicher Briefkommunikation am Beispiel der privaten Korrespondenz zwischen Henriette Adelaide von Bayern und ihrer Turiner Verwandtschaft (1652-1676) », in: « vermittels diser wenig Zeillen gehorsamst aufzuwarten » Abwesenheit und soziale Strukturbildung in der Frühen Neuzeit, hrsg. von Mark Hengerer (erscheint voraussichtlich 2012)

« Ein Stadtstaat behauptet seine Unabhängigkeit – Hamburg (1945-1995) », in: Geschichte deutscher Länder 1945-1995, hrsg. von Ferdinand Kramer (erscheint voraussichtlich 2012)

« Das Frauenzimmer als Institution und Handlungsraum am Münchner Hof der Frühen Neuzeit », in: Discussions, discussions V (2010) Raumkonzepte – Raumwahrnehmungen – Raumnutzungen URL:

http://www.perspectivia.net/content/publikationen/discussions/5-2010/kaegler_frauenzimmer

« Weibliche Regentschaft in Krisenzeiten. Zur Interimsregierung der bayerischen Kurfürstin Therese Kunigunde (1704/05) »
, in Zeitenblicke VIII/2 (30.06.2009), URL: http://www.zeitenblicke.de/2009/2/kaegler/index_html
 

« Kulturkonflikte im Alpenraum. Das italienische Gefolge der Kurfürstin Henriette Adelaide am Münchner Hof (1651-1676) », in: Atelier: Vorbild, Austausch, Konkurrenz. Höfe und Residenzen in der gegenseitigen Wahrnehmung, hrsg. von Anna Orlowska, Werner Paravicini, Jörg Wettlaufer, Kiel, Universitätsdruckerei der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 2009, S. 119-137

« Heiratsabrede des Johann Karl Joseph Graf von Preysing mit Maria Theresia Gräfin von Rechberg »
, in: Adel in Bayern. Ritter, Grafen, Industriebarone, hrsg. von Wolfgang Jahn u. a., Augsburg, Theiss, 2008, S. 138

« Heiratskontrakt zwischen Georg Freiherrn von Tannberg zu Aurolzmünster und Offenberg und Euphrosina Freiin von Rechberg »
, in: Ebd., S. 139

« Hochzeit von Sophie Elisabeth Fürstin von Wrede und Tassilo Graf von Montgelas »
, in: Ebd., S. 143

« Im Zentrum steht der Landesherr »
, in: Ebd., S. 198-199

« Maria Anna Cajetana von Preysing (1675) »
in: Ebd., S. 144

« Kurfürstinwitwe Maria Leopoldine (1776-1848) »
, in: Ebd., S. 153

 

 

4. Berichte und Rezensionen

« Weibliche Netzwerke Politik und Kultur: Der bayerische Hof », in: Bayernspiegel 2 (2011), S. 21-23

« Papsttum und Reich während des Pontifikats Urbans VIII. 1623-1644 (Tagungsbericht)  »
, in: AHF-Information 271 (2010) URL: www.ahf-muenchen.de/Tagungsberichte/Berichte/pdf/2010/271-10.pdf

 

« Geschichte deutscher Länder. 1945-1995. (Tagungsbericht)  », in: AHF-Information 82 (2009) URL: www.ahf-muenchen.de/Tagungsberichte/Berichte/pdf/2009/082-09.pdf

 

« Zwischen Zeremoniell und Zerstreuung », in Zusammenarbeit mit Gritt Brosowski, in : Mitteilungen der Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen XVIII/1 (2008), S. 52-57


« Neue Forschungen zur Weimarer Zeit in Bayern », in H-Soz-u-Kult <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/index.asp?id=2326&view=pdf&pn=tagungsberichte> (10.11.2008)

 

« Die Stellung der Frau am Münchner Hof (1651/52-1799) », in: Mitteilungen der Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen XVI/2 (2006), S. 11-14

weitere Rezensionen in: Quellen und Forschungen aus Italienischen Archiven und Bibliotheken (QFIAB), Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte (ZBLG), Politische Studien, Theologie der Gegenwart und Sehepunkte

 

zum Seitenanfang

Kontakt

Anne-Madeleine Goulet

EFR, Piazza Navona, 62

I-00186 Roma

Tel.: +39 320 40 08 27 2

goulet(at)musici.eu


Gesa zur Nieden

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Musikwissenschaftliches Institut
Jakob-Welder-Weg 18
D-55128 Mainz

zurnieden(at)musici.eu

Shadow bottom